News

Geschäftsübernahme im Internet

Düsseldorf, 1. Juni 2015

Wie schwer es ist, die Hoheit über seine Auftritte in den Sozialen Netzwerken zu erlangen, davon kann Athanasios Athanasiadis, Inhaber des Efsin Im Trompeter, ein Lied singen.

Eine Geschäftsübernahme ist eine große Herausforderung. Und neben dem unternehmerischen Risiko lauern weitere Risiken im Internet. Was ist mit der Webseite des Vorgängers? Gibt es Auftritte in den Sozialen Medien? Und wem gehören diese? Wie fallen die Bewertungen bei Yelp, TripAdviser & Co. aus? Wenn hier keine Regelung mit dem Vorbesitzer vereinbart wurden, dann ist Ärger vorprogrammiert.

„Im Internet findet dieses Restaurant dann einfach nicht statt.”, so Frank Ammari.

Schlimmstenfalls treffen Gäste über die Google Suche auf alte Einträge des Vorbesitzers, die dann auf die alte Webseite verweisen, auf der in großen Buchstaben „GESCHLOSSEN” steht.

Tipp: Suchen Sie nach Einträge des Vorbesitzers. Stoppen Sie nicht nach der ersten Seite, sondern suchen Sie auch auf den Folgeseite. Und planen Sie rechtzeitig.

Ist der Vorbesitzer hier aktiv:

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • Groupon
  • Foursquare
  • Yelp (Qype)
  • TripAdvisor

Schneller geht's mit Google Maps

Eine virtuelle 360°-Foto-Tour mit Google Maps Business View kann helfen, die Sache zu beschleunigen. Da Googles Foto-Touren für Unternehmen auf der StreetView-Technologie basieren und fest in Google Maps integriert werden, ist das neue Unternehmen in der Regel rasch in Google Maps zu finden und der alte Eintrag verschwunden.